Band-Geschichte

Alles begann im Jahre 1984 als Markus Böhm und Bernd Höfken sich entschieden, eine Band zu gründen. Die Verbindung der beiden wurde zu jener Zeit über eine Wildeshauser Bigband geknüpft, in der Bernd als Schlagzeuger und Markus als Bassist ihren musikalischen Beitrag leisteten. Ein Keyborder wurde schnell gefunden… denn Rainer Höfken, seines Zeichens Bruder von Bernd, musste nicht lange gefragt werden. Gleichzeitig wurde durch Rainer die Stimme von Brainstorming geboren.

Alles was noch fehlte, war ein Gitarrist. Somit ergab es sich, dass die Höfken Brüder in einer Wildeshauser Kneipe auf Sven Wallies stießen, von dem sie wussten, dass er Gitarre spielte. Nach kurzer Diskussion lag die Grundbesetzung fest, die bis heute mit kurzen Unterbrechungen andauern sollte.

dsc_3119                                  brainstorming_3

Zwei Jahre nach Bandgründung erfolgten dann die ersten Live-Gigs mit hohem Cover-Song-Anteil, zunächst ausschließlich unter Verwendung englischer Texte. Der musikalische Schwerpunkt verlagerte sich mit der Zeit auf 100% Eigenkompositionen, zu denen Michael Kaul von 1985 bis 1997 überwiegend zeitkritische Texte schmiedete.

Kennzeichnend für diese Rock-Pop-Formation sind rockige Gitarrenriffs, die die eingängigen Melodien umspielen; der Sound lässt sich unter dem damals selbst kreierten Begriff „FANTASYROCK“ zusammenfassen.

Durch weitere Liveauftritte im Nordwesten der Republik, stieg der Bekanntheitsgrad schnell an. Ihren ersten Erfolg hatte Brainstorming im Jahre 1989 mit der selbst produzierten Maxi-Single „Here Comes The Morning“.

Der Wunsch, die Klangfarbe des Gesangs zu erweitern, erfüllte sich durch den Einstieg von Esther Gehrke, vornehmlich als 2nd Vocals.

Während eines Live-Gigs wurde ein Plattenlabel auf die Wildeshauser Band aufmerksam und nahm Brainstorming unter Vertrag.Aus dieser Zusammenarbeit heraus, entstand im November 1991 „For Daily Intake“ – eine Maxi-CD mit 4 Songs.

Nach 3 Jahren trennte sich Brainstorming von dem Lable und nahm nunmehr das Zepter selbst in die Hand. Parallel hierzu erfolgten zahlreiche Radiointerviews.

Mittlerweile, regional zu einer stattlichen musikalischen Größe herangereift, trat Brainstorming in den folgenden Jahren mit bekannten Musikgrößen wie „Purple Schulz“, „Illegal 2001“ und „Michi Reincke“ im Vorprogramm auf.

1993 produzierte Brainstorming in Eigenregie ihr Debut-Album „Germany“. Die Produktion schaffte auf Anhieb Platz 13, in den Independent Charts des Deutschen Rockmusikerverbandes, unter mehreren 100 eingesandten Tonträgern. Die Jahre vergingen, ohne dass Brainstorming seine Kreativität verlor.

Das eindrucksvolle Ergebnis der neuesten Studioarbeit „STATIONS“, in der immer mehr deutsche Texte in den Vordergrund treten und mittlerweile von Rainer Höfken zu Papier gebracht werden, wurde 2013 veröffentlicht.

Zurzeit arbeitet die Band an einem neuen Album, dessen Veröffentlichung 2017 erwartet wird.

Lasst Euch überraschen……


DANKSAGUNG

Hiermit möchten wir uns herzlichst bei all denen bedanken, die uns im Laufe unseres musikalischen Wirkens unterstützt haben!!!

Michael Kaul – Lyrics („Here Comes The Morning“, „For Daily Intake“, „Germany“, „Stations“)

Peer Hansemann – Live-Mixing und Mastern von Mitschnitten

Klaus Tschorr – Musikvideos-Aufnahmen und Schnitt

Sven Skibba – Homepage

Jeff Burke – Tonstudio („Here Comes the Morning“, „For Daily Intake“ und „Germany“)

Joe Kretschmar-Strömer – Keyboards (Live-Unterstützung und bei „Germany“)

Thomas Janssen – Bass Guitar (Live-Unterstützung)

Stefanie Kintzel – 2nd Vocals (Live-Unterstützung und bei „Here Comes The Morning“)

Nicola Leffers – 2nd Vocals und Keyboards (Live-Unterstützung und bei „Here Comes The Morning“)

Mathias Halfpape – Saxophon (Bei „For Daily Intake“)

Volker Pickart – Saxophon (Live-Unterstützung)

Christian Deide – Rythm Guitars (Live-Unterstützung)

…und natürlich sei auch all denen gedankt, deren Hilfe wir bei Konzerten in Anspruch nehmen durften!!!

img098